Team am Lehrstuhl für Digital Governance

Postdocs

Dr. Franziska Pradel

 

 

Raum: H.207
Telefon: +49 89 907793-383
E-Mail: franziska.pradel@tum.de

Ré­su­mé

Franziska Pradel arbeitet als Postdoc am Lehrstuhl für Digital Governance an der HfP/TU München. Davor arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Cologne Center for Comparative Politics an der Universität zu Köln (2018-2021). Sie hat ihre Doktorarbeit in Politikwissenschaften zu „Biased political information in search engines and their effects“ geschrieben. Ihre Forschungsinteressen sind politische Kommunikationsforschung, insbesondere die Untersuchung von Biases auf Online-Plattformen und deren Effekte auf politische Einstellungen, Computational Social Science und Experimente.

Publikationen

Pradel, F. (2021). Biased Representation of Politicians in Google and Wikipedia Search? The Joint Effect of Party Identity, Gender Identity and Elections. Political Communication, 38(4), 447–478. https://doi.org/10.1080/10584609.2020.1793846

Pradel, F., & Sattler, S. (2020). Memories of a Death Threat: Negative Consequences of Unconscious Thoughts About a Terrorist Attack on Attitudes Towards Alcohol. OMEGA - Journal of Death and Dying, 003022282098493. https://doi.org/10.1177/0030222820984935

Mertens, A., Pradel, F., Rozyjumayeva, A., & Wäckerle, J. (2019). As the Tweet, so the Reply?: Gender Bias in Digital Communication with Politicians. Proceedings of the 10th ACM Conference on Web Science - WebSci ’19, 193–201. https://doi.org/10.1145/3292522.3326013

Gieck, R., Kinnunen, H.-M., Li, Y., Moghaddam, M., Pradel, F., Gloor, P. A., Paasivaara, M., & Zylka, M. P. (2016). Cultural Differences in the Understanding of History on Wikipedia. In M. P. Zylka, H. Fuehres, A. Fronzetti Colladon, & P. A. Gloor (Hrsg.), Designing Networks for Innovation and Improvisation (S. 3–12). Springer International Publishing. https://doi.org/10.1007/978-3-319-42697-6_1

Franzi ist an der Betreuung von Abschlussarbeiten in den folgenden Themenfeldern interessiert:

  1. Biases in Political Communication (Gender Bias, Intergroup Bias)
  2. Political Information Seeking
  3. Incivility and Hate Speech
  4. Political Attacks
  5. Misinformation
  6. Emotions in Political Communication

Jan Zilinsky, PhD

 

 

Raum: H.207
Telefon: +49 89 907793-383
E-Mail: jan.zilinsky@tum.de

Ré­su­mé

Jan Zilinsky ist Computational Social Scientist. Seine Forschung konzentriert sich auf die Wechselwirkungen zwischen Informationsökosystemen, Wirtschaftspolitik und Politik. Er hat wissenschaftliche Arbeiten zu Themen wie wirtschaftliche Bewertungen, Populismus, Wahlwettbewerb und soziale Medien veröffentlicht.

Publikationen

Volle Publikationsliste: https://zilinskyjan.github.io/

Jan ist an der Betreuung von Abschlussarbeiten in den folgenden Themenfeldern interessiert:

  1. Elections and voting behavior
  2. American Politics
  3. Economic policy
  4. Globalization
  5. Populism
  6. Digital media

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Shota Gelovani, M.A.

 

 

Raum: H.205
Telefon: +4915772068720
E-Mail: shota.gelovani@tum.de

Ré­su­mé

Shota Gelovani ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Digital Governance seit November 2020. Er hat einen B.A.-Abschluss in Internationalen Beziehungen von der Ivane Javakhishvili Tbilisi State University und einen M.A.-Abschluss in Politikwissenschaft von der Universität Mannheim. Vor seinem Masterstudium arbeitete Shota für den Zeitraum von zwei Jahren als Projektkoordinator von FactCheck.ge. In seiner Dissertation beschäftigt er sich mit politischer Polarisierung in einer vergleichenden Perspektive zwischen konsolidierten und hybriden Demokratien.

Shota ist an der Betreuung von Abschlussarbeiten in den folgenden Themenfeldern interessiert:

  1. Political polarization
  2. Immigration
  3. Internet and social media
  4. Comparative politics

Soyeon Jin, M.A.

 

 

Raum: H.205
Telefon: 089907793382
E-Mail: so.jin@tum.de

Résumé

Soyeon Jin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin unter der Betreuung von Prof. Dr. Yannis Theocharis. Nach ihrem B.A.-Abschluss in Soziologie und Medien & Kommunikation an der Hanyang University, Seoul, Südkorea, machte sie ihren Master in Soziologie an der Universität Mannheim, Deutschland. Während ihres Masters arbeitete sie als studentische Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Umfragedesign und Methodik bei GESIS (Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften). In ihrer Dissertation befasst sie sich mit dem Zusammenhang zwischen medialer Issue Salience und den Einstellungen von Einheimischen und Zuwanderern.

Publikationen

Theocharis, Y., Cardenal, A., Jin, S., Aalberg, T., Hopmann, D. N., Strömbäck, J., Castro, L., Esser, F., Van Aelst, P., de Vreese, C., Corbu, N., Koc-Michalska, K., Matthes, J., Schemer, C., Sheafer, T., Splendore, S., Stanyer, J., Stępińska, A., & Štětka, V. (2021). Does the platform matter? Social media and COVID-19 conspiracy theory beliefs in 17 countries. New Media & Society. https://doi.org/10.1177/14614448211045666 

Soyeon ist an der Betreuung von Abschlussarbeiten in den folgenden Themenfeldern interessiert:

  1. Immigration attitudes
  2. Immigrant Integration
  3. Social media
  4. Misinformation
  5. Online incivility

Studentische Wissenschaftliche Mitarbeiter

Anna Wohlmann, B.A.

 

 

E-Mail: anna.wohlmann@tum.de

Résumé

Anna Wohlmann studiert im Programm M.Sc. Politics & Technology an der HfP und ist studentische wissenschaftliche Mitarbeitende am Lehrstuhl für Digital Governance. Die gesetzten Schwerpunkte des Masterstudiums sind Computational Social Science, soziale und ökologische Auswirkungen von Anwendungen maschinellen Lernens sowie soziale Bewegungen. Davor arbeitete Anna am Mannheimer Zentrum für europäische Sozialforschung (MZES) und machte den  B.A. Abschluss in Politikwissenschaft der Universität Mannheim.