Dr. Dörte Ohlhorst

Raum: B.264
Telefon: 089/ 907793 - 222
E-Mail: doerte.ohlhorst@hfp.tum.de

Resumé

Dr. Dörte Ohlhorst ist seit dem 1. August 2017 Dozentin an der Hochschule für Politik an der TUM. Zuvor war sie Geschäftsführerin des Forschungszentrums für Umweltpolitik der FU Berlin. Von 2012 bis 2016 leitete sie das Projekt „ENEGY TRANS“ am Forschungszentrum für Umweltpolitik der FU Berlin, in dem Fragen zur Governance der Energiewende in Deutschland und Europa untersucht wurden. Von 2009 bis 2012 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Sachverständigenrat für Umweltfragen und zugleich Bereichsleiterin „Klima und Energie“ am Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin. 2008 schloss sie ihre Dissertation am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der FU Berlin ab zum Thema „Windenergie in Deutschland“. 2011 gründete sie gemeinsam mit KollegInnen das Institut für nachhaltige Energie- und Ressourcennutzung (iner e.V.). Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Energie-, Umwelt- und Innovationspolitik, Governance im Mehrebenensystem, Nachhaltigkeits- und Partizipationsforschung sowie Methoden interdisziplinärer Forschung.

Die 5 wichtigsten Schlüsselpublikationen

2017: German renewable energy policy – independent pioneering versus creeping Europeanization? In: Solorio, Israel, Jörgens, Helge (eds.): The EU Renewable Energy Policy: Challenges And Opportunities: Edward Elgar. S.45-64 (mit Thomas Vogelpohl, Mischa Bechberger und Bernd Hirschl).

2017: Akteursvielfalt und Bürgerbeteiligung im Kontext der Energiewende in Deutschland: das EEG und seine Reform. In: Jens Schippl, Armin Grunwald, Ortwin Renn (Hrsg.): Die Energiewende verstehen – orientieren – gestalten. Erkenntnisse aus der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2017, S. 161-188

2016: Germany’s Energy Transition Policy between National Targets and Decentralized Responsibilities. In: Journal of Integrative Environmental Sciences; 12:4, 303-322, Special Issue Subnational Climate Policy.

2015: Constellation Analysis as a Means of Interdisciplinary Innovation Research – Theory Formation from the Bottom Up. Historical Social Research 40 (3): 258-278 (mit Susanne Schön).

2011: Renewable Energies in Germany’s Electricity Market. A Biography of the Innovation Process. Dordrecht, Heidelberg, London, New York, Springer-Verlag (mit Elke Bruns, Bernd Wenzel und Johann Köppel.