Forschungsinteressen und -gebiete an der Professur für Politcal Philosophy and Theory

Wir forschen zu konzeptionellen und normativen Fragen der Gerechtigkeit und Demokratie und wie diese in der heutigen Welt realisiert werden können. Wenngleich wir uns diesen Fragen überwiegend systematisch nähern, tun wir dies vor einem ideengeschichtlichen Hintergrund und unter Berücksichtigung empirischer Befunde aus den Politik- und Sozialwissenschaften. Unsere Arbeiten schöpfen dabei aus deutschen, französischen und englischsprachigen Traditionen und versuchen deren Stärken miteinander zu verbinden. Unser Ziel ist zu untersuchen, wie sich normative Prinzipien auf gesellschaftliche Probleme und Herausforderungen anwenden lassen, um daraus sowohl ein verbessertes Verständnis dieser Prinzipien als auch Reformvorschläge zu gewinnen. Derzeit arbeiten wir unter anderem (!) an den folgenden Themen: Ethik in Organisationen und die "moralische Arbeitsteilung" zwischen Individuen, Organisationen und dem Staat; Gerechtigkeit im Arbeitsmarkt; Demokratie in der Wirtschaftswelt; Marktsozialismus; die gerechte Verteilung von Risiken; Herausforderungen der Demokratie durch Komplexität; Theorien politischer Normativität; das Verhältnis von Demokratie und Expertenwissen; Theorie des politischen Verrats; Theorien demokratischer Bewegungen.