Internationalisierung

Die TUM Graduate School fördert eine frühzeitige internationale und interkulturelle Zusammenarbeit junger Wissenschaftler schon während der Promotion und den Aufbau globaler Netzwerke mit diversen Maßnahmen.

Je nach Zugehörigkeit zu einer der folgenden Gruppen:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen der TUM
  • Stipendiat/innen
  • Promovierende mit sonstiger Finanzierung

gibt es für die Teilnahme an Konferenzen oder Workshops im Ausland sowie ausländische Forschungsaufenthalte verschiedene Möglichkeiten eine Erstattung von Reisekosten, Konferenz/Tagungsgebühr, Übernachtungskosten etc. zu beantragen und zu erhalten. Für Forschungsaufenthalte im Ausland, die mindestens vier Wochen am Stück dauern, gibt es dabei die Möglichkeit zusätzliche Mittel zu beantragen.

Darüber hinaus können über den sogenannten Partnership Mobility Grant Zuschüsse für längere Forschungsaufenthalte an TUM-Partneruniversitäten beantragt werden.

Für zusätzlich anfallende Reisekosten aufgrund familiärer Verpflichtungen und/oder besonderer gesundheitlicher/sonstiger Bedürfnisse gibt es die Möglichkeit, Mittel im Rahmen des Diversity Supplement Travel Grant zu beantragen.

Weitere Informationen über die verschiedenen Instrumente der Internationalisierungsförderung finden Sie hier.

Das Graduiertenzentrum berät Sie gerne, was für Sie in einer konkreten Situation in Frage kommt und unterstützt Sie bei der Beantragung einzelner Maßnahmen.