Professur für International Political Economy

Politische Konflikte spielen sich im Kontext globaler Märkte, technologischen Wandels, und internationaler Institutionen ab. Die Professur für International Political Economy beschäftigt sich mit Fragen zu den politischen Ursachen und Auswirkungen dieser Entwicklungen. Besondere Schwerpunkte in der Forschung sind die Rolle nationaler und internationaler Institutionen in der Handelspolitik, die politische Regulierung von Märkten, und ökonomische Verflechtungen durch Finanzmärkte und Produktionstechnologien. 

Die Forschung und Lehre an der Professur für International Political Economy widmet sich dabei Kernfragen der democratic governance und der sustainability of globalization: Fragen zur politischen Einflussnahme von Firmen, den Folgen ungleicher politischer Repräsentation, und zu Verteilungskonflikten angesichts von Globalisierung und technologischem Wandel.