Luise Koch

Raum: H.202c

Email: luise.koch@tum.de 

Twitter: @_LuiseKoch

Resumé

Luise Koch ist seit 2022 Doktorandin an der Professur für Global Health an der TUM School of Social Sciences and Technology. Bevor sie sich dem Team anschloss, absolvierte sie einen Bachelor of Science in Internationaler Volkswirtschaftslehre an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen mit einem Auslandssemester an der Fakultät für Wirtschaft der Universidade de São Paulo. Im Anschluss absolvierte sie einen Master of Science Double Degree in Entwicklungsökonomie an der Georg-AugustUniversität Göttingen und der Universitá degli studi di Firenze. In ihrer Abschlussarbeit analysierte sie die differenzierte Wahrnehmung von „Freizeit“ für Menschen mit einer erworbenen Hirnschädigung. Während des Masterstudiums arbeitete sie als studentische Hilfskraft bei der Professur für Entwicklungsökonomik, am Graduiertenkolleg Globalisierung und Entwicklung sowie am Center for Modern Indian Studies. Des Weiteren, war sie in der Entwicklung des Kurses „Ethische und sichere Feldforschung“ involviert, welcher die Wichtigkeit des eigenen Bewusstseins und aufkommende Schwierigkeiten während der Forschung für Feldforscher*innen zugänglich macht.

Luises Forschung konzentriert sich auf die Berührungspunkte von Verhaltensökonomie, Social Media Studies, Geschlechterstudien und Entwicklungsökonomie. In ihrer Dissertation untersucht sie mit Hilfe von Primärdaten, computational – und mixed methods die Zusammenhänge zwischen online Misogynie gegenüber politisch aktiven Frauen und Reaktions- und Vorbeugungsmethoden in Brasilien, Indien und Deutschland.