Internationale Organisationen als tragische Helden? Eugenia Conceiçao-Heldt in den ARD Campus Talks


Foto: ARD

Internationale Organisationen sind heute wichtige Akteure in der internationalen Politik und haben viel zu Konfliktlösung und Interessenausgleich zwischen den Staaten beigetragen. Der Rückzug der USA aus internationalen Organisationen, der Aufstieg der Volksrepublik China, die neue Organisationen gründet, und informelle Kooperationsformate stellen die internationale Politik vor große Herausforderungen und können eine Gefahr für die weltweite Friedensordnung werden. Eugenia Conceiçao-Heldt, Professorin für European and Global Governance an der Hochschule für Politik an der TU München, zeigt, wie internationale Organisationen diese Krise überwinden können. 

Der Vortrag vom 28. September bei ARD alpha Campus Talks: 
https://tinyurl.com/y3uuwjou

Link zur vollständigen Sendung: 
https://tinyurl.com/y28se758