Studieninhalte des Bachelorstudiengangs Politikwissenschaft

Aufbau des Bachelorstudiengangs

 

Die Studierenden erwerben zunächst Grundlagenkenntnisse in allen Teilbereichen der Politikwissenschaft (Politische Theorie, Internationale Beziehungen, Analyse und Vergleich politischer Systeme, Politikfeldanalyse, Methoden der empirischen Sozialforschung). Bis zu drei dieser Teilbereiche sind in den höheren Fachsemestern zu vertiefen.

Darüber hinaus werden fundierte Kenntnisse in den Nachbardisziplinen Wirtschaft (schwerpunktmäßig VWL/Makroökonomie) und Recht (schwerpunktmäßig Öffentliches und Verwaltungsrecht) sowie Schlüssel-kompetenzen (traditionelle "Soft Skills") erworben.

Anders als in klassischen politikwissenschaftlichen Studiengängen, deren Interdisziplinarität sich i.d.R. auf das Angebot eines Nebenfachs (typisch aus dem Bereich der Gesellschafts- oder Geisteswissenschaften) beschränkt, wurden bei der Planung des B. Sc.-Studiengangs der Politikwissenschaft gesellschaftspolitisch und technologisch relevante "Felder" identifiziert und ein entsprechendes Wahlmodulangebot in den Studiengang integriert. So stehen im fachübergreifenden Studienanteil auch Veranstaltungen der Fakultäten der Technischen Universtität München zu den Themen „Big Data/Datensicherheit“, „Energie“, „Mobilität“, „Umwelt“ und „Industrielle Systeme“ auf dem Stundenplan. Diese sind flexibel komibinierbar; auf Wunsch ist eine Schwerpunktbildung in einem dieser Felder möglich.

Um im fachübergreifenden Studienanteil an die Studierenden der TUM-Partnereinrichtungen anschlussfähig zu sein, sieht der Bachelorstudiengang den verpflichtenden Besuch von Grundlagenveranstaltungen in Mathematik vor. Ergänzend wird Statistik als essentieller Bestandteil der Politikwissenschaften gelehrt.

Dem Gedanken eines individualisierbaren Profils sowie der Persönlichkeitsbildung trägt (auch) die Integration eines Praxisprojektes in den Studiengang Rechnung. In dieser i.d.R. bei einem politisch agierenden Partner zu absolvierenden, betreuten Praxisphase werden fachliche und methodische Fähigkeiten in praxisrelevanten Aufgabenstellungen weiter vertieft.

Am Ende des Studium steht die Abschlussarbeit, die Bachelor's Thesis.

Studienverlauf

 

Der Studiengang ist in Vollzeit oder Teilzeit (66%) studierbar.

Der empfohlene Studienplan für das Teilzeitmodell wurde bei gleichen Studieninhalten entsprechend auf
9 Semester gestreckt.

Ein Wechsel zwischen dem Voll- und dem Teilzeitmodell ist jeweils zum Wintersemester möglich.

Der Studiengang ist berufbegleitend, d.h. neben der Ausübung einer Berufstätigkeit, studierbar.

  • durch die Konzentration der Vorlesungszeiten der politikwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen auf den Nachmittag sowie
  • durch die Möglichkeit zur Anerkenung virtueller Lehr- und Lernveranstaltungen im interdisziplinären Studienanteil. 

Bitte wenden Sie sich zur Planung Ihres individuellen Studienverlaufs an die Studienfachberatung.