„Politikwissenschaft neu denken“ bedeutet für die Hochschule für Politik München, sich den politischen, gesellschaftlichen, ökonomischen und technischen Fragestellungen des 21. Jahrhunderts anzunehmen. Dazu bedarf es zukunftsorientierter, transdisziplinärer und anwendungsbezogener Forschungsansätze, die vor den vermeintlichen Grenzen der eigenen Fachrichtung nicht Halt machen. Die Nähe zur neuen Trägeruniversität, der Technischen Universität München, ermöglicht es der Hochschule für Politik München, sich den Auswirkungen des technologischen Fortschritts und dessen Einfluss auf die Politik mit einem universitär einzigartigen Forschungskonzept zu stellen.