anticache

Buddies for Refugees Ringvorlesung an der Hochschule für Politik München

12.01.2017

Die Hochschule für Politik München war heute Gastgeber der Buddies for Refugees Ringvorlesung, organisiert von der Jungen Akademie der Technischen Universität München. Als Gastreferentin hat Frau Prof. Dr. Münch, Direktorin der Akademie für Politische Bildung Tutzing, zunächst die Gründe für Migration weltweit skizziert.


Prof. Dr. Ursula Münch

Dazu gehören neben der Flucht vor Krieg, Terror, Verfolgung und Unterdrückung auch wirtschaftliche Gründe und die Folgen von Umweltveränderungen. Die Bundesrepublik Deutschland hat dabei in den vergangenen Jahren am meisten Migranten weltweit aufgenommen. Für die Politikwissenschaft ergeben sich aus der Globalen Migration neue Forschungsansätze: Es gelte zunächst die Ursachen der globalen Migration zu analysieren, die Wirksamkeit der Maßnahmen gegen Migration zu evaluieren aber auch kritisch zu hinterfragen, ob die (innen-) politischen Maßnahmen zur Integration der Flüchtlinge wirksam sind, oder nicht. Mehr Informationen zu der Ringvorlesung finden Sie unter: www.jungeakademie.tum.de/einblicke/