anticache

Interview mit Prof. Dr. Eugénia da Conceição-Heldt

14.06.2017

Die Reformrektorin der Hochschule für Politik an der Technischen Universität München, Frau Prof. Dr. Eugénia da Conceição-Heldt, hat die Neuausrichtung der Hochschule in einem Interview mit der Hanns-Seidel Stiftung skizziert. In dem Interview beschreibt sie die weitere Entwicklung der HfP an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft, Technik und Gesellschaft.


Die digitale Revolution verändere die Wahrnehmung der Realität und von Informationen, da sich viele Bürger inzwischen fast ausschließlich über soziale Medien informieren. Die Kommunikationswissenschaft und die Didaktik der politischen Bildung können hier Antworten zum Umgang mit Social Media geben. Die beiden neu eingeführten Bachelor- und Masterstudiengänge spiegeln dabei die inhaltliche Neuausrichtung der Hochschule wieder, nämlich die Verzahnung zwischen Politik-, Natur- und Ingenieurwissenschaften. Das ganze Interview finden Sie hier.